Grotten & Bildstöcke

Mariengrotte Neuhof

Die Mariengrotte am Opperzer Berg in Neuhof wurde in verschiedenen Bauperioden von 1925 bis 1929 errichtet. Schon vor dem Ersten Weltkrieg hatten die Mitglieder der Marianischen Kongregation 500 Mark dafür gesammelt, die aber der Inflation zum Opfer fielen. Nach dem Kriege stiftete der aus Tiefengruben stammende, in Washington lebende Anton Ruppert 700 Mark zur Anschaffung "eines bleibenden Wertes".


Dieses Geld gab den Grundstock zum Bau der Grotte. Im Spätherbst 1925 wurde der Rain ausgegraben und der Vorplatz geebnet. Die Steine wurden im Frühjahr 1926 angefahren. Es sind über 100 Fuhren. Die Steine, ein poröser Lavabasalt, stammt aus der Gemarkung Veitsteinbach. Anton Kempf von Kleinlüder wurde als Fachmann im Grottenbau gewonnen, der sich auch ein Meisterdenkmal zu Ehren der Gottesmutter gesetzt hat. In kurzer Zeit war die Hauptarbeit geleistet und schon am 30. Mai 1926 konnte die Grotte eingeweiht werden. 1928 wurde der Ausgang errichtet und 1929 der Eingang erbaut. (Ein Text von Anna Röhrig)

Foto: Mannert 
Foto: Mannert
Freundeskreis Mariengrotte Neuhof

Zur Seite des Freundeskreises 


Um dringend erforderliche Sanierungsmaßnahmen durchführen zu können, brauchen wir Ihre Mithilfe und Unterstützung. Zur Finanzierung der Kosten haben wir ein Spendenkonto eingerichtet:

 

Katholische Pfarrgemeinde Neuhof

Genossenschaftsbank Fulda

DE98 5306 0180 0007 1340 02

GENODE51FUL   

                                       

Verwendungszweck: 

„Spende Freundeskreis Mariengrotte Neuhof“  


Die Angabe von Name und Adresse vorausgesetzt werden auf Wunsch Spendenquittungen durch das Pfarrbüro St. Michael Neuhof ausgestellt.


Nähere Infos zum Freundeskreis

 


Am 29. Mai 1926 berichtet die Fuldaer Zeitung unter der Rubrik "Aus dem Fuldaer Land":


"Aus mächtigen Basalt- und Lavablöcken ist durch vereinte Arbeit von Kunst und Technik, verborgen in einer Schlucht auf halber Bergeshöh eine sieben Meter hohe Felspartie durch den Bildhauer Kempf, Kleinlüder geschaffen worden. Die Gottesmutter, aus weißem Stein gehauen, ist aus der Bildhauerwerkstätte der Gebr. Fleck in Fulda. Diese Lourdesgrotte soll ein Mariengeschenk für Neuhof sein. Von dem großzügigen Stifter und Wohltäter, sowie durch die Mitwirkung aller Pferdebauern und durch selbstlose Mitarbeit einiger eifriger katholischer Männer wurde dieses Werk vollendet."


Foto: Mannert 
Foto: Mannert
Foto: Mannert 
Foto: Mannert
 
Mariengrotte Neuhof
  • Tagesimpuls
    Freundeskreis Mariengrotte Neuhof
    Pilgerkreise
    Bistum Fulda
     
  • Gender
    Einer von uns
    Flüchtlingsfonds
     
 

Pfarramt St. Michael Neuhof

Kath. Pfarramt St. Michael Neuhof


Kolpingstraße 1
36119 Neuhof

Tel. 06655 / 99949-0

Pfarrbüro

Montag

10:00 - 12:00 Uhr


Dienstag/Mittwoch

09:00 - 12:00 Uhr


Donnerstag

16:00 - 18:00 Uhr


Fr/Sa/So geschlossen


 

Pfarramt Mariä Himmelfahrt Rommerz

Kath. Pfarramt Mariä Himmelfahrt Rommerz


Wendelinusstraße 1
36119 Neuhof-Rommerz

Tel. 06655 / 987952

Pfarrbüro

Montag

10:00 - 12:00 Uhr


Dienstag

09:00 - 12:00 Uhr


Donnerstag

15:00 - 18:00 Uhr


Mi/Fr/Sa/So geschlossen

 
 
 

© Pfarrgemeinden St. Michael, Neuhof 

Mariä Himmelfahrt, Rommerz